Vollautomatische Wollfarm 1.14

vollautomatische_wollfarm_1_14
Mineblox

Hier zeigen wir dir, wie du nun in der 1.14 ganz einfach eine vollautomatische Wollfarm bauen kannst. Diese Farm produziert automatisch, ohne dein zutun etwa um die 1000 Wolle pro Stunde. Du brauchst dich nun auch nicht mehr mit einem Autoklicker und mit einer Schere bewaffnet dabei stehen, denn dies ist dank dem Update nun vorbei. Hier zeigen wir dir, wie es geht, in einer ganz einfachen Version.

Alles was du dafür benötigst, ist ein geeigneter Bauplatz in der Größe von 15B x 16T Blöcken und die folgenden Materialien:

Nachdem du einen geeigneten Platz für die Farm gefunden hast, suchst du dir die Mitte raus. Natürlich lässt sich die eigentliche Farm nachher auch an eine Ecke verlegen, aber so ist es fürs Erste einfacher.
Grabe dort nun 3 Blöcke nach hinten und 3 Blöcke tief (So wird es direkt ebenerdig und du brauchst nicht viel Erde bewegen) – Hier ist nun der Platz, für die Doppelkiste und einen Twichter für das Auffangsystem. Auf dem Hopper platzierst du nun die Schiene und das Trichter-Minecart. Darüber kommt ein Grasblock (Auf diesem stehen nachher die Schafe).

Hinter diesen Grasblock kommt der Beobachter mit Blick auf den Block – Dieser zeigt in einen einfachen Grasblock auf den ein Redsonestaub kommt.
Auf den Beobachter platzierst du einen Werfer, der zu den Schafen zeigt. Damit hast du schon den Hauptmechanismus fertig. Um den Block, auf dem die Schafe später stehen, platzierst du nun Falltüren deiner Wahl und klappst diese nach oben und machst diese 2 Block hoch. Über den Werfer kommt ein Trichter, der dort hineinzeigt. Nun versuchst du mindestens 2 Schafe in diesen Käfig zu bekommen. Hier empfiehlt sich ein Wasserführung. Ist dies geschafft, kannst du diese bis auf 25 Tiere vermehren, um die volle Leistung zu erhalten. Eine Falltür an den Trichter ansetzen und nach unten vor Trichter und runter zu den Schafen klappen – Dies verhindert, dass dort Wolle festhängt. Auf den Trichter noch eine Kiste/Doppelkiste über die Schafe und diese mit Scheren füllen.

Produktionsfertig

Prinzipiell funktioniert die Farm hier bereits und sollte auch mit der Produktion beginnen. Das Schaf frisst vom unteren Block das Gras, welcher zu Erde wird – Dies erkennt der Beobachter und aktiviert den Werfer mit den Scheren und es wird ein Schaf geschoren. Um die Produktion zu steigern, schieben wir nun den Erdblock im Kreis, damit ein neuer Grasblock nachrutscht und so schneller das nächste Schaf fressen kann.

Piston Erd- / Grasring

Um diesen Ring zu bauen, gehst du von dem zentralen Block, auf dem die Schafe stehen 5 Blöcke in jede Richtung. An Block 6 kommt eine Redstonefackel darunter, auf dem Block darauf, kommt noch ein Redstonestaub und ein Piston der diesen dann um die Ecke schiebt (Siehe Bild oben). Danach geht es in 11er Schritten weiter, die Redstonefackel wieder unter den 12. Block und mit dem eben beschrieben Prinzip wieder um die Ecke schieben. Dies wiederholst du dann noch einmal mehr. Auf der letzten Ecke kannst du die Redstonefackel und den Staub weglassen.

In der letzten Ecke sollte es dann so aussehen. Aus dem Block mit dem Redstone entnehmen wir mit dem Verstärker das Signal und führen es direkt zur Piston, aber unter dem Grasring hindurch. Gegen den Verstärker gehört natürlich noch ein Grasblock, und die Redstoneleitung beginnt darunter. Anschließend um den Ring solltest du mindestens eine Reihe Grasblöcke platzieren, damit die Erdblöcke regenerieren und ein paar einfache Lichtquellen, um das verbreiten des Grases zu beschleunigen.
Fertig ist deine vollautomatische Wollfarm.

1 I like it
0 I don't like it

Ich bin selbstständiger Mediadesigner und Webentwickler, zudem spiele ich leidenschaftlich Minecraft. Ich bin Betreiber eines eigenen kleinen Servernetzwerkes und beschäftige mich gerne mit unterschiedlichen Baustilen und Server-Plugins.

2 Comments

  1. Wenn man den Verstärker wie im letzten Bild setzt, kommt kein Signal durch. Der Block mit der Redstonespur muss ein Block hoch gesetzt werden.

    • Hi. Natürlich hast du da nicht ganz unrecht.
      Das Bild ist jedoch nur zur Veranschaulichung. Wenn du weiterliest, erklärt es sich.
      Diese Leitung wird von einem Grasblock verdeckt, dieser liegt dann direkt am Repeater und leitet das Signal an den Redstone darunter weiter.
      So vermeidest du unschöne offene Leitungen.
      Demnächst kommt aber auch noch eine kompaktere aber nicht ganz so effiziente Version hinzu.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *