Connect with us

Hi, what are you looking for?

netcup.de

Autonom

Verlustfreie Kürbis-/Melonenfarm

mineblox.eu

In dieser Anleitung zeige ich dir, wie man eine recht einfache, kompakte und verlustfreie Kürbis- und Melonenfarm baust. Für den Eigennutzung reichen von solch einem Modul zwei Stück in deiner Singleplayer Welt, oder deinem Grundstück auf einem Server.

Materialliste

Neben den Nummerierten Blöcken und Items benötigst du ein paar Baublöcke deiner Wahl – In unserem Fall haben wir Steinziegel gewählt.

Der Bau

Die Grundfläche für diese Farm, beinhaltet ein Maß von 5×5 Blöcken, bei der aber eigentlich nur 3×5 unter die Erde müssen.
An der vorderen Seite platzieren wir einfach eine Große Kiste in der nachher die Kürbisse und Melonen landen, daneben der Praktik halber noch eine Werkbank um aus den Melonenscheiben schnell wieder Blöcke machen zu können.
Hinter der Kiste platzieren wir auf 2×3 unsere Trichter, welche in die Kiste zeigen. Auf dem hinteren mittig kommt ein Grasblock (Hier wächst später der Kürbis oder die Melone drauf). Zwei Blöcke dahinter kommt auf selber Ebene ein Klebriger Kolben. Danach einfach einen temporären Block auf dem Gras platzieren um den Beobachter besser platzieren zu können. Dieser kann danach direkt wieder entfernt werden. Dabei wird der untere Grasblock einmal durch den Kolben angezogen. Einfach einmal wieder entfernen und wieder nach vorne platzieren.

Im nächsten Schritt platzieren wir einen klebrigen Kolben hochzeigend über den anderen bzw. hinter den Beobachter – Darauf ein temporärer Block und dann ein Beobachter nach Hinten ausgerichtet. Danach kann der temporäre Block entfernt werden und die Reihe am vorderen Beobachter wie auf dem Bild nach oben mit einer Mauer umbaut werden (Ab Boden vier Blöcke nach Oben).

Nun platzieren wir einen normalen Kolben nach unten zeigend über dem Beobachter. Damit wäre die Redstone-Technik dahinter bereits fertig. Nun geht es mehr um die Estetik. Platziere noch etwas Gras oder Erde T förmig neben dem Bestehenden Block und auf den zwei verbleibenden Trichtern platzierst du zwei Stufen.
An den Seiten kommen noch je drei solide Blöcke an der Vorderseite nehmen wir drei Treppen um die Kiste öffnen und die Werkbank nutzen zu können. Auf die zwei Stufen kommt danach jeweils noch ein Eimer Wasser um die Blöcke zu bewässern.

Finaler Touch

Zu guter Letzt platzieren wir noch die Körner (Empfehlung liegt wirklich bei 2 zu 1, damit diese etwas schneller wachsen). Solltest du anschließend ein Dach darüberbauen wollen, sollte noch ein oder zwei Lichtquellen wie Glowstone oder Seelaternen verbaut werden um Licht zu spenden. Außen rum, kann man gerne mit Glas arbeiten, ist bei dieser Bauweise jedoch nicht zwingend notwendig, da keines der Items nach außen schießt, wie bei anderen Farmen üblich.

Eine noch immer funktionierende alternative, jedoch nicht so schön, wäre diese Farm.
Geteste Versionen: 1.14+, 1.15+ , 1.16+, 1.17

Written By

Ich bin selbstständiger Mediadesigner und Webentwickler, zudem spiele ich leidenschaftlich Minecraft. Ich bin Betreiber eines eigenen kleinen Servernetzwerkes und beschäftige mich gerne mit unterschiedlichen Baustilen und Server-Plugins.

Click to comment

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Umfrage

Video- oder Text-/Bildanleitungen ?

MCList
netcup sidebar

Dies könnte Dir auch gefallen

Autonom

In diesem kleinen Beitrag erklär ich dir, wie du ganz schnell und einfach eine super effiziente und automatische Kaktusfarm bauen kannst. Das ganze ist...

Tipps & Tricks

Dorfbewohner sind bereits seit langem ein beliebtes Thema in der Minecraft Welt und ermöglichen es uns als Spieler, mit Ihnen zu handeln. Während das...

Autonom

Hier zeige ich euch, eine Möglichkeit für eine ganz einfache Farm, bei der ihr automatische Unterstützung von den Dorfbewohnern bekommt. Der Farmer pflanzt die...

Autonom

Mit zunehmender Spielzeit, kann es schnell passieren, dass man in seinem Lager den Überblick verliert oder einem die Lust vergeht immer alles ordentlich wegzusortieren....

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren, Werbeanzeigen maßzuschneidern und zu messen sowie die Sicherheit unserer Nutzer zu erhöhen. Wenn du auf unsere Webseite klickst oder hier navigierst, stimmst du der Erfassung von Informationen durch Cookies auf und außerhalb von Instagram zu. Weitere Informationen zu unseren Cookies und dazu, wie du die Kontrolle darüber behältst, findest du hier: Cookie-Richtlinie

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen