Automatische Zuckerrohrfarm (Modul)

automatische_zuckerrohrfarm
Mineblox

Hier zeigen wir dir, wie du ganz schnell deine kleine, aber auch große Zuckerrohrfarm bauen kannst. In diesem Tutorial zeigen wir die Bauweise für ein ganz einfaches Modul, welches problemlos direkt nebeneinander erweiterbar ist.

Alles was du dafür benötigst, sind ein paar Baublöcke, die in dein Thema passen. Im Wesentlichen werden die folgenden Komponenten benötigt:

  • 1 Piston
  • 1 Beobachter
  • 1 Redstonestaub
  • 1 Wassereimer
  • 1 Zuckerrohr
  • 1 Trichter
  • 1 Kiste

Der Bau

Platziere eine Kiste mit einem Trichter und drei Blöcke dahinter. Nun kannst du einen Sand-, Erd- oder Grasblock auf den ersten Block hinter dem Trichter platzieren. Angrenzend benötigst du eine Wasserquelle. Vergewissere dich vor dem platzieren des Wassers, dass dieses nicht weiter fließt. Im Titelbild kann man diese in erweiterter Form sehen – Hier bräuchtest du durch den Wasserstrom zum Trichter diese Wasserquelle nicht.

Über der Wasserquelle neben dem Anbaublock kommt ein solider Block, darüber platzierst du einen Piston (Dieser befindet sich dann auf der ersten Wachstumsstufe des Zuckerrohrs). Darüber einen Beobachter auf der zweiten Stufe. An den Piston platzierst du einen weiteren Block, auf dem ein Redstonestaub kommt.

Erweiterung

Um dieses Modul zu erweitern, setzt du diese Bausweise einfach nebeneinander fort. Zum aufsammeln kann man einfach einen Wasserlauf in Richtung Trichter nutzen, um auch Material für Trichter einzusparen (Siehe Titelbild). Bei der Erweiterung löst ein Beobachter jedoch alle Pistons aus, du kannst jedoch auch nur einen Beobachter verwenden und die anderen durch einfache Blöcke ersetzen, so löst nur ein Zuckerrohr die komplette Reihe zum farmen aus.

Dekoration

Die vordere Seite empfiehlt sich aus Glas zu machen, da dies auch in der Basis sehr dekorativ wirkt. Die Blöcke drum herum können ebenfalls nach deinem Bauthema weiter gestaltet werden.

Diese funktioniert garantiert in den Versionen: 1.12.2 – 1.14

2 I like it
0 I don't like it

Ich bin selbstständiger Mediadesigner und Webentwickler, zudem spiele ich leidenschaftlich Minecraft. Ich bin Betreiber eines eigenen kleinen Servernetzwerkes und beschäftige mich gerne mit unterschiedlichen Baustilen und Server-Plugins.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *